22.09.2017 Hochvolt - Schulungen auf der e-Mobility-Station

Elektrische Antriebe kommen immer stärker. Wer jetzt seine Mitarbeiter richtig vorbereitet, ist auch auf die kommende Generation des Elektroantriebes eingestellt.

Hochvolt ist kein Hexenwerk, wer allerdings keine Ausbildung nachweisen kann, darf nicht einmal Räder oder Bremsbeläge an einem e-Fahrzeug wechseln. 
 
Die BGI 8686 schreibt eine Sensibilisierung zwingend vor.

Betroffen sind alle Personen die mit Hochvoltanlagen (eAutos, eMotorrad..) in Berührung kommen können.

Der Veranstalter MMS Concept  bietet dazu Basisschulungen an. 


Zu schulende Personen: 

    • Bediener
    • Fahrer von e-Fahrzeugen 
    • Rettungskräfte 
    • Polizei 
    • KfZ Sachverständige 
    • Feuerwehr 
    • Wachpersonal 
    • Pförtner 
    • Werkstattpersonal

 

 Inhalte der Basisschulung:   

    • Grundaufbau eines Hochvoltsystems
    • Gefahren / Auswirkungen des elektrischen Stroms
    • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Unfällen
    • Technische Maßnahmen
    • Wer darf was in Zukunft durchführen
    • Was ist mit KfZ Steuern?
    • Wie wird das Fahrzeug versichert?

  

TERMINE Schulungen  

+ 22.09. Sensibilisierung Hochvolt  

+ 17.11. Sensibilisierung Hochvolt 

+ 23.11. Sensibilisierung Hochvolt

 

 » Jetzt anmelden!

Kontakt:

MMS Concept

Matthias Schmidt  - Industriemeister Elektrotechnik / Energietechnik

Telefon: +49(0) 5522 - 920 779  

Mobil: +49(0)172 / 54 26 639

Mail: matthiasschmidt@mms-concept.de

 Mehr unter: http://www.elektro-motorrad-schmidt.de/433095039